BÜHNENPROGRAMM

BHFVNacht_2019_Socialmedia_Eröffnungsbühne_360x170

18.00 UHR – Gesang Oper Frankfurt

18.15 UHR – Auftritt Gastone

18.30 UHR – Oberbürgermeister Peter Feldmann eröffnet die Bahnhofsviertelnacht

18.45 UHR – Gesang Oper Frankfurt

19.00 UHR – Mulitreligiöses Friedensgebet

20.00 UHR – Auftritt Gastone

 

PROGRAMMSTATIONEN - ÜBERSICHT

Niddastraße 56-58

Das Konzept des 25hours Hotel The Trip holt die ganze Welt ins Frankfurter Bahnhofsviertel. Vom Erdgeschoss bis zum Dach erinnert hier jede Etage an abenteuerliche Reisen und legendäre Expeditionen. Arktis, Tropen und Berge werden zu lässigen Rückzugsorten und stillen Abenteuerlust und Fernweh.

www.25hours-hotels.com
Niddastraße 64

Im Hinterhaus der Niddastraße 64 liegt, ruhig und etwas versteckt, das Fotostudio von Andreas Döring, das gleichzeitig auch als Galerie dient. Seit 2016 arbeitet der Fotograf dort und stellt eine Auswahl seiner Werke aus.

www.andreas-doering.net

Mannheimer Straße 4

24 Stunden am Tag: Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahnhofsmission sind da, wo man sie braucht. Sie betreuen hilfsbedürftige Reisende und Menschen in Notlagen.

www.diakonischeswerk-frankfurt.de

Gutleutstrasse 8-12

Seit 2006 fördert die Produktions- und Ausstellungsplattform basis e.V. mit über 130 Studios sowie einem internationalen Veranstaltungsprogramm junge Gegenwartskunst. Neben dem Haupthaus in der Gutleutstraße hat sich der offene Projektraum in der Elbestraße zu einem wichtigen Ausstellungsort entwickelt.

www.basis-frankfurt.de

Kaiserstraße 61

Das beste Eis – Neue Media Agentur ist eine ganz junge Agentur im Bahnhofsviertel. Sie ist auf Werbekampagnen in sozialen Netzwerken spezialisiert und arbeitet als unternehmerische Partnerin im digitalen Marketing

www.besteseis.com

Jürgen-Ponto-Platz

Der 1978 für die Dresdner Bank erbaute Silberturm zählt zu den ersten Bürohochhäusern Frankfurts. DB Systel, Tochter und Digitalpartner der Deutschen Bahn, bezog das Gebäude 2012, nach einer kompletten Modernisierung, bei der sein ursprünglicher Charakter erhalten blieb.
www.dbsystel.de

Wiesenhüttenplatz 25

Design Offices bietet in Frankfurt Orte für Kreativität, Innovation und produktives Teamwork. Hier bekommt New Work ein Zuhause: flexible Büros und Coworking-Bereiche, Tagungsräume sowie spektakuläre Eventflächen und Rooftop-Terrassen.

www.designoffices.de

Elbestraße 41

Der Verein existiert seit 1998 und setzt sich seitdem für die Rechte von Prostituierten ein.

www.donacarmen.de

Neckarstraße 7

Eingebettet zwischen Boutique-Hotel und Wolkenkratzern schafft Elaine’s Room Platz für das Wesentliche: eine coole Kaffee- und Aperitivo-Bar. Dabei erinnert das historische Gebäude in den Neckarvillen an eine Zeit vor Tinder und Forbes Online.

www.elaines.world

Mannheimer Straße 4
(bei 25hours Hotel The Trip)


Der ausgebildete Zupfinstrumentemacher Nikola Petrek hat aus einem alten Regalbrett des ältesten Musikladens Frankfurts, dem ehemaligen Cream Music – gegründet 1904, bis 2018 in der Taunusstraße im Bahnhofsviertel ansässig – in Handarbeit die „Frankfurt Historic Guitar“ gebaut.

www.petrekguitars.com
Gastones Songs erzählen Geschichten von unerfüllter Liebe in Italien, über die Leidenschaft in Deutschland, bis zum großen Glück in Frankreich. Sein musikalischer Mix aus verschiedenen Genres, wie Ska, Balkan-Pop und Polka bringt jeden zum Tanzen. Neuerdings ist er auch Band-Mitglied bei den Söhnen Mannheims und so dürfen wir uns auf viele neue Songs mit seiner Stimme freuen. Gastone – ein alljährlicher Stammgast bei der Bahnhofsviertelnacht!

www.gastone-music.com

Taunusstraße 29

Der umweltfreundliche Kurierdienst liefert ausschließlich per Fahrradkurier mit Lastenrädern oder mit dem Elektroauto. So tragen die Grünen Kuriere zu einem umweltbewussten Leben in der Stadt bei.

www.gruenekuriere.de

Wiesenhüttenplatz 33

Das Internationale Familienzentrum e.V. (IFZ) arbeitet als sozialer Bildungsträger und richtet seine vielfältigen Beratungs-, Bildungs- und Integrationsangebote an ausländische und deutsche Familien. Es leistet als Stätte interkultureller Begegnung einen Beitrag zu einem sinnvollen Zusammenleben in der von Einwanderung geprägten Stadtgesellschaft.

www.ifz-ev.de

Elbestraße 20

Situiert im Herzen Frankfurts, im angesagten Bahnhofsviertel, lädt die Jambo Bar herzlich auf einen Drink ein. Hier gibt es nicht nur 60 verschiedene Gin Sorten, sondern auch Swahili-Streetfood vom Feinsten.

www.jambo.bar

Kaiserstraße (Abschnitt Mosel- und Elbestraße)

Seit 20 Jahren verwandelt sich die Kaiserstraße gegenüber dem Hauptbahnhof (Kaisersack) jeden Dienstag und Donnerstag in einen Marktplatz. Empfehlenswert: die Grüne Soße am Stand von Marktkönigin Gisela Paul.

www.gruene-sosse-on-tour.de

Wiesenhüttenplatz 28-38

Hier sind die Lampen immer an. Der Frankfurter Hauptbahnhof hat viele Gesichter. Ausgelassen und wach, mitten im Leben und jeden Tag anders. Der perfekte Ausgangspunkt für Expeditionen in weitere spannende Ecken der Main-Metropole.

www.lemeridien.com

Baseler Straße 21

Das Trip Inn Metro Boutique Hotel in Frankfurt am Main ist das erste orientalische Themenhotel Deutschlands! Hier erlebt man einen Aufenthalt, wie in 1001 Nacht – im quirligen Frankfurter Bahnhofsviertel und nur 100 Meter vom Hauptbahnhof entfernt.

www.tripinn-hotels.com

Elbestraße 18

Hier wird den Gästen das Beste aus jeder Flasche geboten. Die Mey Weinbar verfügt über genug Platz für große Gruppen sowie Firmenveranstaltungen. Es können auch Betriebs- oder Weihnachtsfeiern, Geburtstage und andere Festlichkeiten organisiert werden.

www.mey-weinbar.de

Weserstraße 7

Die MPU Beratung May besteht aus einem erfahrenen Team aus Verkehrspsychologen, die zum Teil über viele Jahre hinweg als MPU-Gutachter bei Begutachtungsstellen für Fahreignung gearbeitet haben. So wird man kompetent, schnell und zielgerichtet auf die MPU vorbereitet.

www.mpu-beratung-frankfurt.de

Niddastraße 57

Anfang Juni 2019 sind die Bewohnerinnen und Bewohner nach anderthalb Jahren Bauzeit ins Hausprojekt NiKa eingezogen. Auf sechs Etagen bewohnen sie größere und kleinere Wohngemeinschaften, darüber haben sie eine Gemeinschaftsetage mit Gästezimmer und Dachterrasse. Im Erdgeschoss schlagen öffentliche Nutzungen eine Brücke ins Bahnhofsviertel.

www.nika.haus.de

Elbestraße 15

Das Plank ist eine hippe, stets gut besuchte Szenebar mit Musik, die tagsüber Kaffee und Snacks und abends Drink-Specials serviert.

www.barplank.de

Taunusstraße 29

In den alten Räumen des Eisen-Beck ist Das Plats die ideale Location für verschiedenste Events, Workshops, temporäre Aktionen oder Fotoshootings. Zwischen Bordellen, Animierbars und asiatischen Supermärkten wurde eine kleine Oase geschaffen. Das Viertel ist wahrscheinlich der aufregendste Teil der Stadt, doch hinter der rauen Fassade zeigt sich erstaunlich viel Menschlichkeit und Gemeinschaftsgefühl.

www.das-plats.de

Münchener Straße 1

Das Personal- und Organisationamt (Amt 11) ist im April 2018 in das ehemalige Bürogebäude der Deutschen Vermögensberatung gezogen. Da hierdurch das Angebot von Schulungs- und Besprechungsräumen erhöht werden konnte, ist schwerpunktmäßig die städtische Aus- und Fortbildung im Dienstgebäude Münchener Straße 1 untergebracht.

www.frankfurt.de

Kaiserstraße 50

Das Ristorante Bacco pflegt italienische Küche mit Stil. Alles ist handgefertigt und schmeckt „wie in Italien“. Hier ist der Kunde noch König.

www.bacco-frankfurt.de

Kaiserstraße 62-64 (in der Kaiserpassage)

Die Rote Treppe ist quasi das Stadtteilbüro des Bahnhofsviertels. Oskar Mahler und sein Team entwickeln in der Roten Treppe „mögliche Zukünfte“ für das Quartier. Oskar Mahler startet von hier aus seine Führungen durch das Viertel und betreibt eine eigene Webseite.

www.frankfurt-bahnhofsviertel.de

Niddastraße 63

In der Galerie Schierke und Seinecke finden ausschließlich Einzelausstellungen statt. Dort werden hauptsächlich Künstler präsentiert, die bei Rundgænger in den letzten Jahren ihre Werke schon gezeigt haben. Die zweite Galerie von Daniel Schierke & Ralf Seinecke begleitet die Künstler in ihrer Entwicklung und stellt ihr Werk in regelmäßigen Abständen aus. Sie befindet sich ebenfalls in der Niddastraße 63, direkt neben Rundgænger.

www.schierkeseinecke.com www.rundgaenger.de

Münchener Straße 36

Seit 1941 dreht sich in dem traditionsreichen Meisterbetrieb alles um Füße, Schuhe und Leder. Im November nächsten Jahres wird die Schuhmacherei Lenz 80 Jahre alt und ist somit bereits der älteste Handwerksbetrieb im Frankfurter Bahnhofsviertel und die älteste Schuhmacherei in Frankfurt am Main.

www.schuhmachereilenz.de

Untermainanlage 5

Am Rande des Bahnhofsviertels gelegen, fördert die Stiftung Polytechnische Gesellschaft seit 2005 Frankfurter Talente und Vorbilder aus allen Bevölkerungsschichten sowie Vielfalt und Zusammenhalt in der Stadt. Die Stiftung, ihre Stipendiaten und Alumni prägen das Leben in Frankfurt mit.

www.sptg.de

Kaiserstraße 42

Tanzstile aus der ganzen Welt kann man bei Monika und ihrem Team lernen. Hier kommen Tanzbegeisterte auf ihre Kosten und finden genau das, was sie fürs Wohlbefinden, zum Energie-Tanken oder nach einem stressigen Tag brauchen.

www.monika-bauer.de

Münchener Straße 38

Die Terminus Klause – für viele aus dem Viertel ein Stammlokal – und erst im letzten Jahr nur wenige Meter vom alten Standort entfernt wiedereröffnet, bleibt dem Viertel mit leckerem Bier und Burgern weiter erhalten.

Taunusstraße 17a

Das bescheidene Lokal im Herzen der Mainmetropole Frankfurt am Main ist ein must-go für alle kulinarischen Feinschmecker. Hier gibt es die Auswahl zwischen 100 verschiedenen traditionellen Thai-Gerichten.

www.pattaya-imbiss.com

Taunusstraße 19

Früher Textilfabrik, heute Veranstaltungslocation. Die Caterer von „The Cooking Ape“ zeigen ihre Location. Als einziger Full-Service-Caterer in Frankfurt am Main bietet The Cooking Ape eine Auswahl von vier eigenen, exklusiven Eventlocations.

www.the-cooking-ape.com

Wiesenhüttenplatz 28-38

Das Team von The Legacy verzaubert mit wunderbaren Barbecue- und Grillspezialitäten, auch aus dem Smoker. Bekannt sind Spare Ribs St. Louis Cut – so zart, dass sie fast vom Knochen fallen. In der Bar des The Legacy werden Cocktails und Signature Drinks kreiert.

www.thelegacyfrankfurt.com

Münchener Straße 13

Toastado – hier kommen Lebensfreude, kulturelle Vielfalt und leckerster Kaffee zusammen. Und wer wissen möchte, wie Toasts mit Namen wie „Goethe“, „Kafka“ und „Tolstoi“ schmecken, ist herzlich eingeladen, hier eine kulinarische Antwort zu finden.

www.toastado.de

Baseler Platz 8

In der Damenboutique für den Herrn findet Mann von der Kleidung bis zum Make-up all die kleinen Dinge, um auch einmal überzeugend weiblich zu wirken. Männer werden zu Damen gestylt und das alles im transnormalen Bereich.

www.transnormal.de

Taunusstraße 21

Die Agentur Vier für Texas residiert seit über zehn Jahren im Quartier und ist von Anfang an bei der Bahnhofsviertelnacht dabei. Seit ihrer Gründung betreut die Agentur eine Vielzahl nationaler und internationaler Kunden.

www.vier-fuer-texas.com

Weserstraße 5

Die Weißfrauen Diakoniekirche ist ein geistliches und diskursives Zentrum, in dem die Diakonie Frankfurt zum Dialog in der Großstadt einlädt. Wochentags öffnet sich die Kirche für Andacht und Gebet im Trubel des Bahnhofsviertels. Sie ist außerdem ein idealer Ort für Ausstellungen und Veranstaltungen.

www.diakonie-frankfurt-offenbach.de

Weserstraße 5

Mitten im Bahnhofsviertel finden wohnungslose Menschen im WESER5 Diakoniezentrum umfassende Hilfe. Das Zentrum besteht aus dem Tagestreff Weißfrauen, einem Wohnheim mit Notunterkünften, einer Beratungsstelle mit Straßensozialarbeit, der Aufsuchenden Sozialarbeit am Flughafen und der Multinationalen Informations- und Anlaufstelle für EU-Bürger*innen.

www.weser5.de

Moselstraße 15

Das Yaldy ist ein Ort für Jedermann. Hier treffen außergewöhnliche Drinks auf gutes Essen und aufmerksamen Service. Das Yaldy-Team hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Beitrag zu einer nachhaltigen und vielfältigen Gastronomielandschaft zu leisten.

www.yaldy.bar

Münchener Straße 13

Direkt neben Toastado lädt die Neue Türkische Buchhandlung GmbH „Yeni Türk Kitabevi“ zum Stöbern ein. Die deutschlandweit größte Buchhandlung mit Schwerpunkt türkischsprachiger Literatur hat über eine Million Kunden in ganz Europa, versendet Publikationen weltweit und bietet in einem 1000-Quadratmeter-Depot eine schier unendliche Vielfalt.

www.turkkitap.de

Münchener Straße 32


„Yok-Yok“ bedeutet auf Deutsch etwa „Geht nicht, gibt‘s nicht“. Der legendäre Kiosk von Nazim Alemdar bietet seit über 30 Jahren türkische Musikinstrumente, Damenstrümpfe, Ersatzlampen, CDs, über 300 Biersorten aus aller Welt und vieles mehr an.

Wiesenhüttenplatz

In Zusammenarbeit mit dem Wiesenhüttenplatz e.V. lädt das neue YokYok EDEN in die grüne Oase des Bahnhofsviertels zu Drinks an der frischen Luft ein. Der Verein setzt sich für die Gemeinschaft am Wiesenhüttenplatz ein und möchte für das gesamte Bahnhofsviertel einen gemeinsamen Ort zum Wohlfühlen schaffen. 

Kaiserstraße 60

Der Duft von frischem Tabak, beschwingt-entspannte Klänge, gedimmtes Licht und schwere Ledermöbel: Betritt man die versteckt gelegene Zigarrenlounge, fühlt man sich wie an einen anderen Ort versetzt. Seit November 2016 empfängt die Familie Reyes in entspannter Wohnzimmeratmosphäre Genießer und Aficionados in ihrer Zigarrenmanufaktur.

www.mercedes-reyes.com