BÜHNENPROGRAMM

BHFVNacht_2019_Socialmedia_Eröffnungsbühne_360x170

18.00 UHR – Gesang Oper Frankfurt

18.15 UHR – Auftritt Gastone

18.30 UHR – Oberbürgermeister Peter Feldmann eröffnet die Bahnhofsviertelnacht

18.45 UHR – Gesang Oper Frankfurt

19.00 UHR – Mulitreligiöses Friedensgebet

20.00 UHR – Auftritt Gastone

 

PROGRAMMSTATIONEN - ÜBERSICHT

Niddastraße 56-58

Expeditionen und Abenteuer: Das im vergangenen Jahr umgebaute 25hours Hotel The Trip erzählt Geschichten über das Reisen von Menschen aus der ganzen Welt. Zur Bahnhofsviertelnacht haben Gäste von 17 bis 20 Uhr die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des Hotels zu werfen. Die Hausführungen mit Mitarbeiter*innen verschiedenster Abteilungen sind interaktiv gestaltet und halten einige Überraschungen bereit. Nach den Hausführungen beginnt, wie aus den Vorjahren gewohnt, die Party. Mit unseren Freunden der IMA Clique, kühlen Drinks und DJs im Gepäck werden der „Niddasack“ und unser Backyard innerhalb kürzester Zeit in eine Tanzfläche verwandelt.

Elbestraße 29

Im Frankfurter Bahnhofsviertel tummelt sich jede Schattierung der Gesellschaft. Und genauso bietet die Bar 29 eine Anlaufstelle für jeden, der gute Musik zu schätzen weiß. In vibiger Atmosphäre trifft alles, was die regionale, nationale und vielleicht auch internationale DJ-Szene zu bieten hat. Und getreu dem Motto ICE CREAM (all night long) – YOU SCREAM. Jeder, der gute Drinks, eine zugleich familiäre, aber auch freshe Atmosphäre und vor allem innovative Musik zu schätzen weiß, darf sich ab sofort hier zuhause fühlen. Come in and say HI! – wir freuen uns euch.

Kaiserstraße 67

Reservix ist eines der führenden Ticketing-Unternehmen in Deutschland. Zur Reservix GmbH gehören u.a. die Portale www.ADticket.de und www.reservix.de. Reservix betreut mit rund 400 Mitarbeiter*innen mehr als 7.000 Veranstalter aus den Bereichen Konzerte, Sport, Theater, Tourismus, Tourneen und Messen. Zum Leistungsangebot gehören neben dem webbasierten Ticketingsystem eine hauseigene Tickethotline, bundesweit 3.000 Vorverkaufsstellen, Marketingunterstützung sowie CRM-Maßnahmen. Mehr Infos unter www.reservix.net. Während der Bahnhofsviertelnacht bieten wir um 19 und 19.30 Uhr Kurzführungen (max. 12 Personen) durch Büroräume der ADticket / Reservix GmbH an. Anmeldung bitte bis 14.8. per E-Mail an meet-us@adticket.de. Und ab 20 Uhr erwarten Sie auf der ADticket Shop-Bühne spannende Live Acts. Lassen Sie sich überraschen!

Niddastraße 64

Im Hinterhaus der Niddastraße 64 liegt, ruhig und etwas versteckt, seit 2016 das Fotostudio von Andreas Döring, das auch als Galerie dient. Dort stellt der Fotograf während der Bahnhofsviertelnacht eine Auswahl seiner Werke aus – unter anderem einige neue, großformatige Bilder und Prints aus Norwegen. / www.andreas-doering.net

Mannheimer Straße 4

24 Stunden am Tag: Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahnhofsmission sind da, wo man sie braucht. Sie betreuen hilfsbedürftige Reisende und Menschen in Notlagen. Während der Bahnhofsviertelnacht werden drei Rundgänge „Nächste Hilfe: Bahnhofsmission“ durch den Hauptbahnhof angeboten. Sie finden stündlich von 19 bis 21 Uhr statt und sind auf jeweils 20 Personen beschränkt. Plätze gibt es ab 19 Uhr am Infostand der Bahnhofsmission in der Eingangshalle, rechts neben dem DB Reisezentrum. Keine Voranmeldung möglich.
/ www.diakonischeswerk-frankfurt.de/ich-suche-hilfe/leben-in-ffm-unterwegs/bahnhofsmission

Münchener Straße 12

Der Club Michel ist eine einzigartige Restaurant-Location im Frankfurter Bahnhofsviertel, nahe des Frankfurter Schauspielhauses. Halb versteckt im 1. Stock, lässt sich durch eine große Glasfront das bunte Treiben auf der Münchener Straße aus einem ungewohnten Blickwinkel beobachten. Man sitzt an langen Holztischen, die Wände sind bunt und die große Küche ist offen. Es gibt guten Wein und vielfältige kulinarische Leckereien. / clubmichel.com

Kaiserstraße 61

Das beste Eis – Neue Media Agentur ist eine ganz junge Agentur im Bahnhofsviertel. Wir sind darauf spezialisiert, Werbekampagnen in sozialen Netzwerken zu schalten. Bei unseren Führungen durch die Agentur erklären wir Ihnen gerne, wie das funktioniert und worauf man achten muss. Am Ende der Führung gibt es natürlich ein Eis – mit Sicherheit das beste, das Sie seit Langem gegessen haben. Es finden zwei Führungen mit max. 25 Teilnehmer*innen statt, um 17.30 und um 19 Uhr. Anmeldung bitte bis zum 12.8. unter www.besteseis.com/bhvn-2019auch noch ein Eis … / www.besteseis.com

Jürgen-Ponto-Platz 1

Der 1978 für die Dresdner Bank erbaute Silberturm zählt zu den ersten Bürohochhäusern Frankfurts. DB Systel, Tochter und Digitalpartner der Deutschen Bahn, bezog das Gebäude 2012. 500 Besucherinnen und Besucher können den Ausblick von der 31. Etage genießen und Details zum Umbau des Gebäudes sowie DB Systel erfahren. Karten für die 20-minütige Tour gibt es direkt vor Ort: ab 18.30 Uhr für den Zeitraum von 19 bis 21 Uhr und ab 20.30 Uhr für 21 bis 23 Uhr. / www.dbsystel.de

Wiesenhüttenplatz 25

Design Offices bietet in Frankfurt Orte für Kreativität, Innovation und produktives Teamwork. Hier bekommt New Work ein Zuhause: flexible Büros und Coworking-Bereiche, Tagungsräume sowie spektakuläre Eventflächen und Rooftop-Terrassen. Zum Kennenlernen dieser inspirierenden Räume bieten wir vier Gruppenführungen durch das Design Offices Frankfurt Wiesenhüttenplatz an – jeweils mit krönendem Finale auf unseren Rooftop-Terrassen mit Blick auf die Frankfurter Skyline. Lassen Sie sich überraschen! Es finden jeweils zwei Führungen um 18 Uhr und um 18.30 Uhr mit maximal 15 Personen statt. Interessierte können sich unter frankfurt.wiesenhuettenplatz@designoffices.de bis zum 15.8. um 14 Uhr mit dem Stichwort „Bahnhofsviertelnacht“ und unter Angabe aller Namen anmelden. Es ist nicht erlaubt, alkoholische Getränke mitzubringen.

Elbestraße 41

Offene Türen von 19 bis 23 Uhr! Der Verein Doña Carmen setzt sich seit 1998 für die Rechte von Prostituierten ein. Im Rahmen der Bahnhofsviertelnacht sprechen Sexarbeiter*innen über ihre Arbeitsbedingungen vor Ort und darüber, „was Sie schon immer über Sex wissen wollten“. Die Teilnahme ist ausschließlich für Frauen. Die Anmeldung beginnt um 18.45 Uhr. Für Männer und Frauen bzw. für alle findet im Anschluss eine gemeinsame Diskussion zur aktuellen Umsetzung des Prostituiertenschutzgesetzes und vielem mehr statt. / www.donacarmen.de

Elbestraße 38

Bei Vorträgen und Hausführungen können Interessierte mehr über den Drogennotdienst erfahren. So werden Entwicklungen der Drogenszene und -hilfe im Bahnhofsviertel seit 1980 ebenso erläutert wie aktuelle und zukünftige Anforderungen und Aufgaben aufgrund der gesellschaftlichen und städtebaulichen Veränderungen. Jeweils um 19, 20.30 und 21.45 Uhr können jeweils 15 Menschen nach telefonischer Voranmeldung unter 069 2426440 teilnehmen. Informationen durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor der Einrichtung und im Konsumraum gibt es durchgehend von 19 bis 22.30 Uhr.

Niddastraße 49

Bei zwei Veranstaltungen um 19 und 21 Uhr werden den Besucherinnen und Besuchern Arbeitsaufträge, Arbeitsweisen, rechtliche Aspekte und die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie der Polizei und den Malteser Werken vorgestellt. In Kleingruppen besteht die Möglichkeit, die Einrichtung im laufenden Betrieb zu besichtigen. Maximal 20 Teilnehmer*innen pro Veranstaltung (Mindestalter 18 Jahre), Dauer jeweils 90 Minuten. Führungen bereits ausgebucht!

Elbestraße 49 (in den Räumen des “Black Russian”)

Karlsruher Straße 9

Die Suchthilfe der K9 berät und unterstützt drogenabhängige Menschen bei der Veränderung ihrer Lebenssituation. Zusätzlich engagieren sich die Klienten des Kontaktladens, um der zunehmenden Verschmutzung des Quartiers entgegenzuwirken, und leisten so einen wichtigen Beitrag für ein Miteinander im Bahnhofsviertel. Begleiten Sie die „Fegerflotte“ auf ihrem Rundgang durch das Viertel. Die Touren (maximal je 8 Interessierte) starten um 18 und 19 Uhr in der Karlsruher Straße 9. Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung unter k9@vae-ev.de. In den Räumlichkeiten der K9 werden zwei Dokumentarfilme über das Projekt gezeigt. / www.vae-ev-de

Taunusstraße 43 (im alten Cream Music)

Der ausgebildete Zupfinstrumentenmacher Nikola Petrek hat aus einem alten Regalbrett des ältesten Musikladens Frankfurts, dem ehemaligen Cream Music – gegründet 1904, bis 2018 in der Taunusstraße im Bahnhofsviertel ansässig – in Handarbeit die „Frankfurt Historic Guitar“ gebaut. Von Elvis Presley, Carlos Santana bis hin zu Alice Cooper, John Lennon oder den Rolling Stones: Dieses Stück Holz hat auf all die großen Musiker geblickt, die im Laufe der Jahre das Geschäft betreten haben. In einer Installation wird diese Gitarre in den ehemaligen Räumlichkeiten des Musikladens in der Taunusstraße 43 inszeniert.

Niddastraße 63

Zur Bahnhofsviertelnacht zeigt die Galerie Schierke Seinecke den Künstler Arno Beck mit seiner Ausstellung „Crystal Math“. Beck beschäftigt sich in seinen Bildern mit Formen der digitalen Darstellung und der analogen Überführung dieser Welten in den realen Bildraum. In analogen Prozessen werden Darstellungen der flüchtigen Bildschirmwelt festgehalten, die sonst nur für den Bruchteil einer Sekunde am Monitor sichtbar sind.
/ www.schierkeseinecke.com

Taunusstraße 19

Gutleutstraße 17a

Fern der Heimat zu leben, bringt oft Fragen und Herausforderungen mit sich, die allein schwer zu meistern sind. „HIWA!“ ist kurdisch und bedeutet Hoffnung. Die gleichnamige Beratungsstelle des Deutschen Roten Kreuzes Bezirksverband Frankfurt bietet seit 1992 Beratung und Informationen zu verschiedenen Lebensbereichen für ältere Migrantinnen und Migranten. In der Bahnhofsviertelnacht informieren Mitarbeiter über ihre Erfahrungen mit den Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus aller Welt sowie die Vernetzungsarbeit mit Behörden und Institutionen. Anmeldung zu den Vorträgen um 19.00 und 20.30 Uhr unter 069/23 40 92. / www.drkfrankfurt.de

Münchener Straße 14

Namaste! Seit 1985 betreibt Surminder Marwaha sein Geschäft für indische Spezialitäten. Von indischen Gewürzen, Chicken Tikka Masala, Chutneys, Mango-Lassi, Bollywood-DVDs bis hin zu Basmatireis im Zehn-Kilogramm-Sack erhält man dort eine große Auswahl authentischer indischer Erzeugnisse. Mit landestypischem Buffet und Musik begleitet von Zimt- und Curry-Duft lädt das Indian Flair an diesem Abend zu einer Reise nach Asien ein.
Kommen Sie vorbei und lernen Sie die indische Kultur näher kennen.

Wilhelm-Leuschner-Straße 43

Erleben Sie das InterContinental Frankfurt – eines der ersten Hochhäuser im Bahnhofsviertel und in Frankfurt. Wir führen Sie in kleinen Gruppen auf die 21. Etage des Hotels mit Blick über die Stadt. Schauen Sie auch in unser „Signatures Veranda“ Restaurant & Terrasse – hier bieten wir jeden Donnerstag unsere „Steakbörse“ und jeden Sonntag unseren „Brunch“ an! Die Führungen für maximal 15 Personen starten zwischen 18 und 20 Uhr im 25- bis 30-Minuten-Takt. / www.frankfurt.intercontinental.com

Kaiserstraße 72

Junge Menschen und insbesondere Mädchen an genderuntypische Berufe heranzuführen und sie im Übergang von Schule zu Beruf zu unterstützen – das ist die Aufgabe des Internationalen Bundes im Viertel. In der Bahnhofsviertelnacht informieren die Mitarbeiterinnen des Technikzentrums für Mädchen und Frauen über ihre Arbeit und beantworten gerne Ihre Fragen. Am Infostand können Sie unter Anleitung Schlüsselanhänger aus Fahrrad- und Motorradschläuchen herstellen und damit kreative Mitbringsel gestalten. / www.ib.de/tz-ffm

Karlsruher Straße 9

In der K9 gibt es die Möglichkeit, eine Kunstausstellung unserer Klienten zu besichtigen und einen Einblick in unsere Arbeit zu bekommen. Im Gespräch mit unseren Sozialarbeitern und medizinischem Fachpersonal erfahren Sie aus erster Hand, wie professionelle Hilfe für Drogengebraucher in Frankfurt weiterentwickelt wird. Dazu informiert die Fachstelle Prävention über zeitgemäße Drogenprävention für Jugendliche. Im Hof sorgen die Live-Bands “The Exporters” und “From 7 to 7” mit Unplugged-Sound für Stimmung bei Snacks und Getränken.

Kaiserstraße (Abschnitt Mosel- und Elbestraße)

Seit 20 Jahren verwandelt sich die Kaiserstraße gegenüber dem Hauptbahnhof (Kaisersack) jeden Dienstag und Donnerstag in einen Marktplatz. Hier werden vor allem heimische Produkte frisch vom Landwirt und Erzeuger angeboten. In der Bahnhofsviertelnacht öffnet der Kaisermarkt als „Nachtmarkt“ seine Tore: Stärken Sie sich beim 20. Jubiläum an den Ständen des traditionsreichen Marktes – zum Beispiel mit einer Portion Frankfurter „Grie Soß“.

Mainzer Landstraße 93

Das Drogenhilfezentrums La Strada – Drogenhilfe & Prävention der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V., bietet Drogenberatung, eine Konsummöglichkeit, 23 Übernachtungsplätze für Frauen und Männer, Betreutes Einzelwohnen und verschiedene Grundversorgungs- und Präventionsangebote (HIV/Hepatitis) an. Die Tür steht allen interessierten BesucherInnen an diesem Abend offen, ob einzeln oder in Gruppen. Bei Führungen und in Gesprächen berichten die SozialarbeiterInnen des La Strada über ihren Arbeitsalltag in der Einrichtung.

Wiesenhüttenplatz 28-38

New Perspective! Wir zeigen Ihnen das Hotel einmal aus einem anderen Blickwinkel. Von 19 bis 22 Uhr bieten wir halbstündlich exklusive Hausführungen an, bei denen Sie unsere Suiten, Tagungsräume und Kunstausstellungen hautnah erleben können. Unsere bewährte Kooperation mit der Städelschule zeigt aktuell „Hotel Theory (after Wilhelm & Sophie)“ in der Lobby des Hotels – ein Must-see! Vor dem Haus gibt es wieder Prickelndes an unserer Sparkling Bar und köstliche Pulled Pork Burger.
/ www.lemeridien.com

Kaiserstraße 42

Tanzstile aus der ganzen Welt kann man bei Monika und ihrem Team lernen. Umgeben von vielen Spiegeln, einer Bar und einer Lounge zum Chillen kommen Tanzbegeisterte auf ihre Kosten.
Folgende Schnupperkurse warten auf Sie:

19.00 Uhr Cha Cha Cha und Salsa

19.30 Uhr Disco Samba und Bachata

20.00 Uhr Swing Lindy Hop und Kizomba

20.30 Uhr Kizomba und Swing Lindy Hop

21.00 Uhr Wiener Walzer

21.00 Uhr Discofox.

/ www.monika-bauer.de

Weserstraße 7

In einer gelösten Atmosphäre möchte unser Team Betroffenen und Interessierten die Angst und Scheu vor der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) nehmen. An einem Infostand beantwortet unsere leitende Psychologin Dr. rer. nat. C. Anna Pauls offene Fragen zur MPU. Und auch in diesem Jahr werden wir wieder eine Bühne mit dem besten Musikmix unseres DJ Stargate stellen. Dieser dürfte Musikbegeisterten und Szenekennern von der letzten Bahnhofsviertelnacht und von Veranstaltungen aus ganz Deutschland bekannt sein. Ferner gibt es einen Verkauf diverser Getränke und rund um die Bühne Gelegenheit für Begegnungen und Gespräche.

Kaiserstraße 68

next PR ist eine Agentur für moderne Kommunikation mit Sitz im schönsten Haus des Viertels, dem Kaiser-Friedrich-Bau – K68. Die Gründer Christian und Fabian arbeiten seit 2008 im Bahnhofsviertel und lieben es ebenso wie die Menschen, die es ausmachen. Interessierte, Freunde und Partner sind ab 18 Uhr herzlich zu einer Agenturführung und einem Bier an der BARbara eingeladen. Ulrich Mattner präsentiert eine Beamershow zum Thema “Bettler, Banker & Bordelle“. Um 19:30 Uhr gibt es einen kleinen Workshop-Zirkel durch alle Bereiche der Agentur. Anmeldungen bitte bis zum 14.8. an Max (max@nextpr.de)

Kaiserstraße 50

Die Oper Frankfurt ist wie das Bahnhofsviertel selbst: bunt, international – und direkt am Willy-Brandt-Platz. Für die Bahnhofsviertelnacht kehren wir zurück aus der Sommerpause und bringen unsere Sängerinnen und Sänger mit auf die benachbarte Bühne im Hof der Diakoniekirche. Mitglieder des Ensembles singen neben den schönsten Klassikern und bekannten Arien zum Träumen auch zeitgenössische Lieder, die das Lebensgefühl des Bahnhofsviertels vermitteln. Hören Sie doch einmal rein – im Hof der Diakoniekirche oder bei uns in der Oper Frankfurt, direkt am Willy-Brandt-Platz!

Kaiserstraße 39

Das Orange Peel ist der Club mit dem Wohlfühlfaktor: Live- Musik-Partys, Salsa-Tanzkurse, schräge Theateraufführungen, Comedy, Lesungen – hier ist für jeden etwas dabei. In der Bahnhofsviertelnacht laden ab 19 Uhr Tommie Harris & Friends mit ihrer populären Blues/Soul/Funk-Session zum Zuhören und Tanzen ein. Musiker sind gerne auf der Bühne zum gemeinsamen Jammen eingeladen. Ab Mitternacht gibt es auf zwei Floors 80er-/90er-Musik, Latinomusik und natürlich aktuelle Hits. / www.orange-peel.de

Taunusstraße 38

Das Projekt OSSIP (Offensive Sozialarbeit, Sicherheit, Intervention, Prävention) ist ein vom Drogenreferat initiiertes, trägerübergreifendes Streetwork-Projekt im Bahnhofsviertel und Teil des „Frankfurter Wegs“. Es richtet sich an Personen, denen es nicht gelingt, die bereits vorhandenen niedrigschwelligen Hilfsangebote aufzusuchen, und die aufgrund psychischer Dispositionen oder aus anderen Gründen als besonders schwierig gelten. Es gibt drei Vorträge für maximal 15 Personen um 19, 20 und 21 Uhr, die über das Projekt OSSIP und die Tätigkeit als Streetworker informieren. Anmeldung unter ossip@frankfurt.aidshilfe.de.

Münchener Straße 1

Die Lounge im Amt für Personal und Organisation lädt ein: Genießen Sie alkoholfreie Cocktails von der Bar und cineastische Frankfurter Leckerbissen im „Aquarium“. Als neuer Nachbar – und als Behörde quasi der „Exot“ im Quartier – nutzt das POA die Bahnhofsviertelnacht, um sich und das breite Ausbildungs- und Stellenangebot der Stadt zu präsentieren. Die Mitarbeitenden offerieren fruchtige Drinks, während die Kinothek Asta Nielsen das Publikum um 20, 21 und 22 Uhr auf eine filmische Zeitreise durch das Frankfurter Bahnhofsviertel von den 1910ern bis heute mitnimmt. Gezeigt werden spannende und seltene Stücke aus dem Frankfurter Amateurfilmfundus. / www.kinothek-asta-nielsen.de

Kaiserstraße 50

Das „Ristorante Bacco“ pflegt italienische Küche mit Stil. Alles ist handgefertigt und schmeckt „wie in Italien“. In der Bahnhofsviertelnacht widmet sich das Team des Bacco der Geschichte der Pizza. Die Präsentation dieser Historie wird durch frische selbstgemachte Pizza begleitet. Geschichte und Gaumenfreude locken zur Wiederkehr ins kulinarische Bahnhofsviertel. / www.bacco-frankfurt.de

Kaiserstraße 62-64 (in der Kaiserpassage)

Die Rote Treppe ist quasi das Stadtteilbüro des Bahnhofsviertels. Oskar Mahler und sein Team entwickeln in der Roten Treppe „mögliche Zukünfte“ für den Stadtteil. Oskar Mahler startet von hier aus seine Führungen durch das Viertel und betreibt die Webseite www.frankfurt-bahnhofsviertel.de. Während der Bahnhofsviertelnacht werden in der Roten Treppe ausschlaggebende Initiativen des Quartiers präsentiert, unter anderem die Werkstatt Bahnhofsviertel, der Bahnhofsviertelchor, MAKING HEIMAT – MAKING FRIENDS, No Blackout, HammerStory und Frankfurts „führende“ Architekten.

Münchener Straße 41

Seit 1902 gibt es den Schreibwarenladen im Bahnhofsviertel. Der Familienbetrieb ist eine feste Institution in der Münchner Straße. Kunigunde Fleischhauer führt das Geschäft seit 1953 in dritter Generation und verfügt über ein großes Angebot an Bürobedarf, Zeichen- und Geschenkartikeln sowie edlen Schreibgeräten. In der Bahnhofsviertelnacht können Sie für einen guten Zweck kräftig am Glücksrad drehen! Zu gewinnen gibt es allerlei Überraschungen, der Erlös kommt der Karmeliterschule zugute.

Am Hauptbahnhof 8

Nicht alltäglich: Bei TeamEscape® entführen wir Euch in andere Welten. Ihr vergesst nicht nur den Alltag, sondern seht die Welt anschließend mit anderen Augen – überall lauern plötzlich Rätsel, Codes und Hinweise. Entkommt in 60 Minuten aus dem Raum. Spielzeiten: 18.15 bis 23 Uhr (im 1,5 Stunden-Takt). Anmeldung: Im 4. Stock bei TeamEscape, maximal können sechs Personen zusammenspielen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Wiesenhuttenplatz 28-38

Come with friends. Sharing is caring. Casual Dining. Küchenchef Sven Frambach und Gastgeber Javier Villacampa mit ihren Teams versorgen Sie in dieser Nacht mit wunderbaren Barbecue- und Grillspezialitäten, auch aus dem Smoker. Bekannt sind Spare Ribs St. Louis Cut – so zart, dass sie fast vom Knochen fallen – und aromatisches Pulled Pork aus dem Fire Magic Smoker, klassisch beheizt mit Holzkohle. In der Bar des The Legacy kreiert Barkeeper Miguel Perreira mit seinen Kollegen Smokey-Cocktails, Cocktail-Klassiker und Signature Drinks. / www.thelegacyfrankfurt.com

Münchener Straße 13

Toastado – hier kommen Lebensfreude, kulturelle Vielfalt und leckerster Kaffee zusammen. Und wer wissen möchte, wie Toasts mit Namen wie „Goethe“, „Kafka“ und „Tolstoi“ schmecken, ist herzlich eingeladen, bei uns eine kulinarische Antwort zu finden. Gleich neben der türkischen Buchhandlung laden weitere mediterrane Spezialitäten, ausgelassene Stimmung und eine Salsa-Tanzvorführung bei lateinamerikanischen Klängen zu einem unvergesslichen Abend ein. Wir starten um 19 Uhr.

Baseler Platz 8

Die Gastgeber Manuela Mock und David Köbert laden zu einem Programm auf der kleinen Transnormal-Bühne ein: mit lustigen und nachdenklichen Geschichten aus dem transnormalen Alltag und mit der deutschen Rockband „Heike Reininghaus“./ www.transnormal.

Moselstraße 9-11

Im Herzen des Bahnhofsviertels – in der Moselstraße 11 – liegt die Karmeliterschule, die Grundschule für alle Kinder aus der Nachbarschaft. Der Förderverein der Karmeliterschule besteht aus engagierten Eltern, Lehrer*innen sowie Anwohner*innen des Viertels. Er trägt durch seine Aktivitäten zur Gestaltung des Schulalltags bei und unterstützt bei besonderen Aktionen und Ausflügen. Während der Bahnhofsviertelnacht stellen wir uns und unsere Arbeit auf dem Schulhof vor und freuen uns darauf, mit Nachbar*innen, Interessent*innen und Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen. Am Stand erwartet Sie zudem eine Auswahl der Ergebnisse der diesjährigen Projektwoche unter dem Motto „Kunststücke“.

Taunusstraße 21

Die Agentur Vier für Texas residiert seit über zehn Jahren im Quartier und ist von Anfang an bei der Bahnhofsviertelnacht dabei. Interessierte, Kreative und alle, die schon immer mal eine texanische Werbeagentur von innen sehen wollten, sind herzlich zur Führung eingeladen. Im Innenhof gibt es Drinks an der Donkey Bar, Musik und den perfekten Anlass, sich mit den Texanern auszutauschen. Vorherige Anmeldung für die Führungen um 18 und 19.30 Uhr bitte spätestens bis zum 12.8. unter www.bahnhofsviertelnacht.4ft.de. / vier-fuer-texas.com

Weserstraße 5

Die Kirche ist auch während der Bahnhofsviertelnacht für alle Menschen offen, die Ruhe und Entspannung suchen. Hier kann man durchatmen und einen kostenlosen Tee an der Samowar-Bar trinken. Sanfte Beleuchtung und eine ruhige Atmosphäre ermöglichen eine Pause vom Trubel der Nacht. Nach dem Gebet der Religionen ist eine Diskussion zum Thema „WAHRHEIT!“ geplant. In kooperativer Absprache mit Frau Beatrix Henrich.

Kaiserstraße 62-64 (in der roten Treppe)

Zur Bahnhofsviertelnacht findet um 19 Uhr im Hof der Diakoniekirche ein Friedensgebet der Religionen statt, dass von dem interreligiösen Arbeitskreis Bahnhofsviertel gestaltet wird. Die Gebete der Religionsgemeinschaften erfolgen in der jeweils ihnen vertrauten liturgischen Form. Musikalisch umrahmt wird das Gebet von Kuday Sahinalp mit der Ney-Flöte. Im Anschluss lädt der Arbeitskreis zur vertiefenden Diskussion „Wahrheit und Wahrhaftigkeit“ in die Diakoniekirche ein.

Weserstraße 5

Mitten im Bahnhofsviertel finden wohnungslose Menschen im WESER5 Diakoniezentrum umfassende Hilfe. Das Zentrum besteht aus dem Tagestreff Weißfrauen, einem Wohnheim mit Notunterkünften, einer Sozialen Beratungsstelle mit Straßensozialarbeit, der Aufsuchenden Sozialarbeit am Flughafen und der Multinationalen Informations- und Anlaufstelle für EU-Bürger*innen. Ab 18.30 Uhr findet die offizielle Eröffnung der Bahnhofsviertelnacht durch Oberbürgermeister Feldmann im Innenhof des WESER5 Diakoniezentrums statt, gefolgt von dem Friedensgebet. Um 19 Uhr startet der Verkauf von Speisen und alkoholfreien Getränken. Gegen 21 Uhr tritt der Frankfurter Singer und Songwriter Gastone (www.gastone.biz) mit Begleitung auf. Nach dem Konzert werden DJs auflegen. Sozialarbeiter*innen stehen den ganzen Abend an Infoständen für Gespräche zur Verfügung. / www.weser5.de

Münchener Straße 13

Bei Kaffeespezialitäten und Toast eintauchen in die Welt der Bücher – samt köstlicher Verpflegung von Toastado nebenan, lädt die Neue Türkische Buchhandlung GmbH „Yeni Türk Kitabevi“ zum Stöbern ein. Die deutschlandweit größte Buchhandlung mit Schwerpunkt türkischsprachiger Literatur hat über eine Million Kunden in ganz Europa, versendet Publikationen weltweit und bietet in einem 1000-Quadratmeter-Depot eine schier unendliche Vielfalt. Wer Kaffee- und Literaturgenuss verbinden möchte, ist hier genau richtig.

Münchener Straße 32

„Yok-Yok“ bedeutet auf Deutsch etwa „Geht nicht, gibt´s nicht“. Der legendäre Kiosk von Nazim Alemdar bietet seit über 30 Jahren türkische Musikinstrumente, Damenstrümpfe, Ersatzlampen, CDs, über 300 Biersorten aus aller Welt und vieles mehr an. Zur Bahnhofsviertelnacht verwandelt er sich wieder zu einem Ausstellungsraum. In diesem Jahr sind eine „Kronkorken-Sammlung aus aller Welt“ und eine „Bierflaschen-Sammlung aus Deutschland“ zu sehen.

Kaiserstraße 60

In der Zigarrenmanufaktur Mercedes Reyes werden ausschließlich beste dominikanische Rohtabake verwendet. Während der Bahnhofsviertelnacht können Besucher das kunstvolle Handwerk des Zigarrenrollens erleben: Unter den geübten Handgriffen des eingespielten Vater-Tochter-Gespanns Carlos und Gina entstehen Zigarren ganz nach dem Geschmack des Gastes. Und dabei kann man einen leckeren Cocktail oder ein kubanisches Bier genießen. Für Einlass – einfach klingeln!